Latein als zweite Fremdsprache

Zeitschrift: Roma Antiqua II [PDF]  Fehler

Begründung des Fachs Latein im heutigen gymnasialen Fächerkanon:

· Latein fördert und fordert logisches Denken, schafft Sprachbewusstsein im Sinne einer Modellsprache

· Latein fordert und fördert in jeder Stunde konzentriertes und genaues Arbeiten (heute wichtiger denn je!)

· Latein ist Grundlage für alle modernen romanischen Fremdsprachen (Italienisch, Spanisch, Französisch, Rumänisch und Portugiesisch) sowie auch für viele Bereiche der deutschen und englischen Sprache

· Latein dient dem Verstehen der deutschen Grammatik und der Erweiterung des Wortschatzes

· Latein fördert das Verstehen unserer abendländischen Kultur durch Einblick in deren Entstehung und Entwicklung: Geschichte, Philosophie, Politik, Religion, Rechtswissenschaft, Literatur, Naturwissenschaft und Sprachwissenschaft

Latinum ist noch immer Grundlage für viele Studiengänge:

www.altphilologenverband.de

Unterrichtsinhalte im Fach Latein:

Latein Elternabend 5. Klasse.pdf

Kleiner Fragebogen 5. Klasse.pdf

Schnupperstunde 5. Klasse.pdf

Sprachenwahl 5. Klasse.pptx

1. Spracherwerbsphase: 6. – 8. Jgst: Erlernen von Grundwortschatz und Grundgrammatik sowie Stilistik, Kennenlernen der antiken Kultur und Geschichte

2. Lektürephase: 9. – 10. Jgst. Kennenlernen antiker Autoren und ihres Gedankenguts Erlernen des autorenspezifischen Wortschatzes

G8: Lehrplan:

Lateinunterricht G8.pdf

Vorteile:

- Reduzierung des Wortschatzes von 850 auf 450 lateinische Wörter im ersten Lernjahr

- viel Zeit für Erlernen und Üben grammatischer Strukturen

- Intensivierungsstunden in der 6. Jgst. sind äußerst wertvoll

- Lehrwerk ist kindgerecht (im Zusammenhang mit Inhalten des alltäglichen Lebens lernen die Kinder das Leben in der römischen Antike kennen)

- Die Antike mit ihren Sagen und ihrer Geschichte fasziniert die Kinder

In der 6. Jahrgangsstufe fahren die Lateinschülerinnen und -schüler in das Römerlager nach Regensburg.

Auf den Spuren der Römer