Impressum

Kontakt

Landeshauptstadt München 
Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts 
vertreten durch: 

Städtisches Heinrich-Heine-Gymnasium 
Schulleiter: Michael Hoffmann-Graunke 

Max-Reinhardt-Weg 27 
81739 München 

Tel.: +49(0)89 673 68 48-0 
Fax: +49(0)89 673 68 48-40 

Mail: heinrich-heine-gymnasium@muenchen.de

Realisation

Die Homepage wird von dem Multimediakurs am HHG unter der Leitung von Tim Neupert realisiert.

Datenschutzerklärung bezüglich der Nutzung unserer Schulhomepage

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“ genannt) innerhalb des Internetauftritts unserer Schule auf. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

 

Verantwortlicher

 

Verantwortlich für die Verarbeitung ist:

 

Landeshauptstadt München

Referat für Bildung und Sport

Städtisches Heinrich-Heine-Gymnasium

Max-Reinhardt-Weg 27
81739 München

heinrich-heine-gymnasium@muenchen.de

Tel.: +49(0)89 673 68 48-0
Fax: +49(0)89 673 68 48-40

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

 

Landeshauptstadt München

Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Burgstr. 4

80331 München

Telefon: 089/233-28261

E-Mail: datenschutz@muenchen.de

 

Arten der verarbeiteten Daten:

 

- Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)

- Sonstige Kommunikationsdaten (z.B. IP-Adressen)

 

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

 

Ihre Daten werden im Rahmen des Besuchs / der Nutzung unserer Schulhomepage erhoben und verarbeitet (insbesondere die IP-Adressen).

Rechtsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a und e Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit Art. 4 Abs. 1 Bayerisches Datenschutzgesetz (BayDSG) und Art. 85 Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG).

 

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

 

Personenbezogene Daten werden an das Rechenzentrum von IT@M, welcher die technische Infrastruktur bereitstellt, weitergegeben. Bei IT@M handelt es sich um einen Eigenbetrieb der Landeshauptstadt München; er ist der Zentrale IT-Dienstleister der Landeshauptstadt München (Auftragsverarbeiter).

 

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

 

Die Daten werden beim Verantwortlichen (Landeshauptstadt München) nach der Erhebung für die Dauer des laufenden Schuljahres gespeichert.

 

Betroffenenrechte

 

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

 

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

 

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

 

Sonstiges

Der Landeshauptstadt München ist Datenschutz ein wichtiges Anliegen. Wir legen deshalb auch bei unseren Internetveröffentlichungen Wert auf eine datensparsame, bürgerfreundliche Datenverarbeitung.

 

Wenn Sie noch Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit dieser Internetseite haben, können Sie sich auch an die Schulleitung wenden.

Impressum

Verantwortlich für die schuleigene Homepage ist die Schulleitung. Denn die Schaffung der Internetseite beruht auf der Entscheidung der Schulleitung, welche die Schule nach außen vertritt (Art. 57 Abs.3 BayEUG).

Das Telemediengesetz (TMG) enthält die maßgeblichen Bestimmungen für Internetseiten von Schulen (Telemedien sind elektronische Informations- und Kommunikationsdienste, wie beispielsweise eben auch die Internetseiten von Schulen). Die an die Inhalte von Telemedien zu richtenden besonderen Ausführungen ergeben sich gemäß § 1 Abs. 4 TMG aus dem Rundfunkstaatsvertrag (RStV). Nach § 54 Abs. 2 RStV haben Telemedien mit journalistisch-redaktionell gestalteten Angeboten den anerkannten journalistischen Grundsätzen zu entsprechen, wie unter anderem der Impressumspflicht (§ 55 RStV).

Die Impressumspflicht des § 55 Abs. 1 RStV (Anbieterkennzeichnung) gilt für alle Telemedien. Die „erweiterte“ Impressumspflicht des § 55 Abs. 2 RStV (Benennung des Verantwortlichen) stellt zusätzliche Anforderungen an die Anbieter von Telemedien mit journalistisch-redaktionell gestalteten Angeboten. Keine journalistisch-redaktionelle Gestaltung läge nur dann vor, wenn auf einer Schulhomepage ausschließlich eine Zusammenstellung von Informationen oder Daten veröffentlicht würde, wie z.B. dem Lageplan der Schule, Öffnungszeiten, Veranstaltungen. Im Zweifel ist jedoch von einem journalistisch-redaktionellen Angebot auszugehen.

 

Sonstiges

Ankündigung der Schulleitung: Link

[LINK] zur ersten Testwebseite
[LINK] zur zweiten Testwebseite